Alojamiento incluído en nuestros cursos
Region | Die Schule | Kurse | Unterbringung | Freiwillige Arbeit | Fotos | Preise | Kontakt | Home  

CELEC bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre freiwillige Arbeit im sozialen Bereich mit dem Erlernen der Spanische Sprache zu verbinden. Die Arbeit ist eng mit der Kultur der Stadt Córdoba (Argentinien) verbunden, welche im Jahr 2006 die Kulturhauptstadt Amerikas ist.

freiwillige Arbeit im Sozialbereich

Special Discount

Freiwilliger Arbeit im Sozialbereich

Celec arbeitet mit verschiedenen Organisationen die im sozialen Bereich tätig sind. Es ist hierbei gewährleistet das die Kursteilnehmer in bereits laufende und funktionierende Proyekte integriert werden.

Häufig gestellte Fragüen

Was verstehen wir unter freiwilliger Arbeit?
Wer kann mitmachen?
Welche Ziele haben wir?
Warum Argentinien?
Warum Córdoba?
Welche sind die Voraussetzungen?
Welche Institutionen nehmen teil?

Was verstehen wir unter freiwilliger Arbeit im Sozialbereich?

Wir definieren einen freiwilligen als eine Person die in Eigeninitiative und ohne Profitstreben sich in die von der Gemeinschaft organisierten Aufgaben integriert.
Dies ist ein sozial Freiwilliger Arbeit im Sozialbereichorientiertes Praktikum, das sich durch die aktive Beteiligung in einer Organisation auszeichnet. Das beinhaltet:

  • Eine überlegte Entscheidigung
  • Eine Arbeitsmethode
  • Soziale Verantwortung und Verbindlichkeit mit der gestellten Aufgabe
  • Kontinuität
  • Ein Beitrag für eine bessere Gesellschaft

Wer kann an diesem Programm teilnehmen?

Dieses Programm ist nicht nur an junge Menschen, sondern auch an ältere Erwachsene und Familien gerichtet, die sich den sozialen Problemen Argentiniens widmen möchten.
Celec bietet Ihnen eine abwechslungsreiche Palette von Aktivitäten mit unterschiedlichen Voraussetzungen.

Ziel des Programms

  • Dem Teilnehmer praktisches und theoretisches Wissen einer komplexen Realität zu vermitteln.
  • Das Erlangen von Wissen von einem Ort der im Einklang mit seinen Interessen steht.
  • Von dieser Aufgabe soll eine Verbesserung für die Allgemeinheit entstehen.
  • Der Teilnehmer wird mit einem Gewinn an Erfahrung und Wohlbefinden belohnt.
  • Die Vielfalt verstehen durch eintauchen in die Vielfalt.

Warum Argentinien?

Argentinien war ein Land das durch seine breite Mittelklasse und sein gutes Gesundheits- und Bildungswesen in Lateinamerika die Spitzenposition besass. In den letzten Jahrzehnten hat Argentinien als Konzequenz politischer Fehlentscheidungen und Korruption verschiedene Wirtschaftskrisen zu erleiden, die die Lebensqualität seiner Bevölkerung schedigte. Diese lange Prozess der wirtschaftlichen und sozialen Krise erreichte seinen Gipfel im Jahr 2001 wobei das Land am Rand der sozialen, wirtschaftlichen und institutionellen Auflösung stand.
Argentinien befindet sich daher in einer strukturellen Krise welche viele Menschen auschliesst (Grosse Anzahl von Menschen die Ihre Grundbedürfnisse nicht decken können, Arbeitslosigkeit, Unterernährung usw.), auserdem fand eine Verschlechterung im Gesundheits- und Bildungswesen statt. Als Antwort auf den Rückzug des Staates aus der Sozialpolitik versuchen die Nichtregierungsorganisationen mit Integrationsprojekten diese Lücke zu schliessen. Dies geschieht durch Aktionen im Bereich Bildung, Gesundheit und Sozialförderung.

Warum Cordoba?

In der Stadt Cordoba haben sich unterschiedliche Organisationen des dritten Sektors mit Projekten die durch nationale und internationale Stiftungen finanziert werden entwickelt.

Die Projekten berühren folgende unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche:

  • Gesundheit (Familienpolitik, Ernährung, Kinderfrühförderung, Behinderung, usw.)
  • Bildung (Kinder, Erwachsene, Sonderschule usw.)
  • Bürger- und Menschenrechte (Kinderrechte, Frauenrechte Förderung von sozialen Bewegungen, usw.)
  • Umweltschutz (Bau von Umweltfreundlichen Häusern, Schutz von Naturreservaten, usw.)

Spezifizierung der freiwilligen Arbeit

  • Theoretische Einführung in die Problematik
  • Aufsicht und permanente Überwachung der Arbeit
  • Berichtsvorbereitung
  • Erfahrungsbewertung
  • Die Freiwilligen haben freien Zugang zum Fitnesstudio, Montag - Freitag von 8.00 bis 22.00 Uhr. Dieses Fitnesstudio verfügt über Sauna, beheiztes Schwimmbad, Gymnastikraum, Yoga, Türkisches Bad, usw.

Voraussetzungen

  • Alter: Ab 18 Jahre
  • Mindestens Spanischstufe Mittelkurs
  • Falls der Freiwillige nur die Anfängerstufe hat, kann er in der Organisation nur als Beobachter mitwirken, bis er die erforderliche Sprachkompetenz erworben hat.
  • Mindestdauer des Spanischkurses: 80 Std. (4 Wochen)
  • Mindestdauer der freiwilligen Arbeit: 8 Wochen
  • Maximaldauer der freiwilligen Arbeit: 6 Monate
  • Vorlage eines kompletten Lebenslaufes
  • Vorlage eines Antrags mit Angabe des gewünschten Arbeitsgebietes innerhalb des Projektes.

Falls die Voraussetzungen erfüllt sind, sollte der freiwillige Bewerber ein Interview per Telefon oder online mit dem Gebietskoordinator vereinbaren.

Voluntariado Social

Trabajo voluntario

english
deutsch
portugues
español


Schicken Sie uns eine E-Mail Diese Seite ausdrucken